Reissorten
 
Informationen zum Sakamai

Sakamai ist die Bezeichnung für Sakereis. Dieser Reis ist um 25% großkörniger als herkömmlicher Tafelreis und seine Stärke konzentriert sich mehr auf den Kern des Korns. Dies ist ein enormer Vorteil beim Herstellungsprozess. Hier ein kleiner Überblick über die 5 wichtigsten Sorten von über 50.


Yamada Nishiki

Kommt aus den Präfekturen Hyogo, Okayama und Fukuoka.

Der sogenannte König unter den Sakereissorten.

Aus diesem Reis entstehen duftige Sake mit einem milden Aroma.



Gohyakumangoku

Kommt aus den Präfekturen Niigata, Fukushima, Toyama und Ishikawa.

Aus diesem Reis entsteht ein geschmeidiger, klarer und trockener Sake mit elegantem Duft.



Omachi

Kommt aus der Präfektur Okayama.

Aus diesem Reis entstehen Sake mit etwas weniger Duft, dafür aber mit einem opulenten Körper.



Miyama Nishiki

Kommt aus den Präfekturen Iwate, Akita, Yamagata, Miyagi, Fukushima und Nagano.

Aus diesem Reis entstehen etwas süssere Sake mit ausgeprägtem Reis Aroma

und einer schönen Präsenz im Mund.


Hatto Nishiki

Kommt aus Hiroshima.

Aus diesem Reis entstehen Sake mit einem vollmundigen Geschmack und einem dezent feinen Aroma.



Zurück zum Sakegenuss