Geschmack
 
Die Geschmacksprofile


F Ü R   S C H N E L L E   L E S E R


  1. -mit zunehmender Qualität verdichten sich die wahrzunehmenden Aromen im Geruch

  2. -auch der Geschmack wird komplexer und vielschichtiger

Es wurden die jeweils sich ähnelnden Qualitätsstufen von Junmai und Arukôrutenka zusammengefasst. Diese unterscheiden sich nur in einzelnen Nuancen, die sich in einem so groben Überblick nicht zusammenfassen lassen. Sollten Sie Interesse an einer differenzierteren Betrachtung der Geschmacksprofile haben, so gönnen Sie sich einen Blick auf meinen Sake Blog. Hier werde ich regelmäßig Verkostungsnotizen veröffentlichen.



Honjôzô / Junmai


Geschmack

trockene geschmeidige Art, ausgeglichene Säure (Honjôzô), stärkere Säure (Junmai)


Duft

verschiedene leichte Aromen (Junmai), malzige Noten (Honjôzô)



Ginjô / Junmai Ginjô


Geschmack

delikat leichte Art, komplexere Aromen als Honjôzô / Junmai, angenehmer jedoch nicht zu langer Abgang


Duft

fruchtige Aromen




Daiginjô / Junmai Daiginjô


Geschmack

rundes komplexes Aroma mit ausbalancierter Säure, tiefe Geschmacksnoten und längerer Abgang


Duft

tiefgründige Aromen mit viel Interpretationsmöglichkeit, blumig, fruchtig



Zurück zu den Qualitätsstufen